UMWELTMANAGEMENT

Jungen Menschen liegt viel daran, dass sie und die nachfolgenden Generationen gut auf unserer Erde leben können. Wenn ihr Engagement Früchte trägt, setzen sie sich auch gerne dafür ein. Das Potenzial an Verbesserungsmöglichkeiten erkunden die Jungen aktuell in den Bereichen Energie, Warenbeschaffung, Küche, Hauswirtschaft, Grünraumgestaltung sowie Sicherheit.

 

EMAS - Europäisches Umweltzertifikat

Unter der Leitung von Präfekt Hans Etzelsbeck wurden in den vergangenen Jahren zahlreiche Erhebungen und Vorarbeiten durchgeführt, um St. Michael nach den EMAS-Qualitätskriterien zu zertifizieren. EMAS bedeutet "Eco-Management and Audit Scheme", wurde von der Europäischen Union entwickelt und ist ein System, mittels welchem Organisationen ihre Umweltleistung nachweislich verbessern können. Im Februar 2017 war es dann geschafft: im Rahmen einer Feierstunde wurde Hans Etzelsbeck stellvertretend für das Studienseminar die Urkunde der EMAS-Zertifizierung überreicht.

Trinkwasserbrunnen - Reduzierung von Plastik

Ein weiteres Hauptaugenmerk gilt im Studienseminar der Vermeidung von Plastik.  Als erste Maßnhme wurde ein Kleiderständer zu einem "Taschenbaum" für Einkäufe umfunktioniert. Der Verbrauch von Plastiktragetaschen ließ sich nachfolgend signifikant reduzieren. Des Weiteren erklärten sich die Seminaristen unter dem Motto "Die Urkraft des Elements Wasser spüren. Schöpfungsverantwortlich leben, die Umwelt wenig belasten und auf die Gesundheit achten" bereit, auf die Benutzung von Plastikflaschen zu verzichten. Dafür wurde mit Unterstützung des Freundeskreises von St. Michael ein Trinkbrunnen im Foyer des Hauses angelegt. Hintergrunddekoration, Marmorschale und Design wurden von Seminaristen mitausgewählt. 

© EGARA-CMS ist ein urheberrechtlich geschütztes Produkt der DREIWERKEN GmbH - Ihrer Werbeagentur für Online- und Print-Medien aus Kolbermoor (bei Rosenheim).